Aktualisiert 200318 Me

 

 

 

Naturwissenschaftliche Grundbildung

Fortbildungskurse für Erzieherinnen und Erzieher 2018

Unsere Erzieherinnen-Fortbildungskurse werden stets doppelt angeboten:

  • Einmal in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Kultusministerium und
  • einmal in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Hannover.
  • Prüfen Sie bitte, welcher der beiden Träger für Sie zuständig ist!

 

 

 

 

 

 

 

     

"Wildbienen in der Kita – Was summt und brummt denn da?"


Insekten sind eine der vielfältigsten Tierklassen: Sie sind bunt oder gut getarnt, ungeliebt oder gern gesehen. Sie sind wichtige Mitglieder im großen Nahrungsnetz und für uns Menschen unersetzliche Mitarbeiter in unserer Nahrungsproduktion.
In dieser Fortbildung gilt unser Augenmerk neben Hummeln und Bienen auch den Wildbienen.
Viele Arten der Wildbienen finden in der freien Natur keine Nahrung und keinen Unterschlupf mehr. Wir bauen Insektenhotels und zeigen Ihnen, welche Pflanzen sich anbieten, um Insektenarten anzulocken. Zugleich werden wir auch auf andere Insektengruppen eingehen und Ihnen eine allgemeine Artenkenntnis vermitteln, so dass Sie mit den Kindern zusammen bekannte Insektengruppen bestimmen können.


Im Rahmen der Fortbildung bieten wir Ihnen Ideen und Unterstützungsmöglichkeiten wie Sie Ihre Einrichtung artenreicher, vielfältiger und bunter gestalten können und wie Sie mit den Kindern Wildbienen und Insekten durch Beobachten und Entdecken kennen lernen.

Verpflegung wird nicht gestellt.

Zielgruppe: Sozialpädagogische Fachkräfte / ErzieherInnen (25 -30 Personen)

Di., 29.05.2018, 9.30 - 16.30 im Schulbiologiezentrum
Vinnhorster Weg 2, 30419 Hannover
Telefon 0511-16845803

In Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Kultusministerium

Anmeldung:

Michael.Batel(at)mk.niedersachsen.de

Mi., 30.05.2018, 9.30 - 16.30 im Schulbiologiezentrum

Vinnhorster Weg 2, 30419 Hannover
Telefon 0511-16845803

In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Jugend und Familie (Landeshauptstadt Hannover)


Anmeldung:

Stefanie.Holler-Schwandt(at)hannover-stadt.de

Programm zum Ausdrucken

"Wasser und Luft:Mit den Elementen spielen, sie untersuchen und verstehen"

Naturwissenschaftliche Grundbildung entsteht in der aktiven Auseinandersetzung mit der uns umgebenden Welt. Indem wir uns so früh wie möglich den Phänomenen öffnen und uns mit ihnen in vielfältiger Weise auseinander setzen, gewinnen wir Erfahrungen. Sie sind die Grundvoraussetzung für ein vielfältiges und damit auch naturwissenschaftliches Verständnis von Welt.
Wasser und Luft sind Elemente, die uns überall und in vielfältigen Zusammenhängen umgeben. Sie sind Grundlage allen Lebens aus biologischer, chemischer und physikalischer Sicht und unabdingbare Ressource, die wir bewusst wahrnehmen und auf die wir achten sollten.
In praktischen Experimenten werden die Elemente Wasser und Luft mit allen Sinnen, forschend und spielerisch erschlossen

Verpflegung wird nicht gestellt.

Zielgruppe: Sozialpädagogische Fachkräfte / ErzieherInnen (25 -30 Personen)

Di., 06.11.2018, 9.30 - 16.30 im Schulbiologiezentrum
Vinnhorster Weg 2, 30419 Hannover
Telefon 0511-16845803

In Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Kultusministerium

Anmeldung:

Michael.Batel(at)mk.niedersachsen.de

Mi., 07.11.2018, 9.30 - 16.30 im Schulbiologiezentrum

Vinnhorster Weg 2, 30419 Hannover
Telefon 0511-16845803

In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Jugend und Familie (Landeshauptstadt Hannover)


Anmeldung:

Stefanie.Holler-Schwandt(at)hannover-stadt.de

Programm zum Ausdrucken

 

 

Fortbildungskurse für Lehrer und Lehrerinnen 2018

 

 

Versuchsanordnung, bei der Licht in Strom umgewandelt wird

© Energie-LAB

 

Fortbildung "Strom" für Grundschul- und SekI-Lehrkräfte

27. Februar 2018, 9 - 13 Uhr

Aufgrund der großen Nachfrage bietet das Energie-LAB am 27. Februar vormittags einen Fortbildungstermin zum Thema "Strom" für Grundschule- und Sek-I-Lehrkräfte an.

Mit Experimenten der Stromerzeugung nachgehen:

Bei der Fortbildung erhalten Teilnehmerinnen und Teilnehmer Informationen und Tipps zum (experimentellen) Unterrichten des Themas Strom und können die Vielfalt der Experimente mit den Solar-kids-Materialien kennen lernen.

Zusätzlich werden Grundlagenthemen, wie (nachhaltige) Stromerzeugung und –nutzung, sowie einfache Stromkreise und physikalische Grundbegriffe gemeinsam praktisch und anschaulich erarbeitet.

Die Fortbildung findet am 27. Februar 2018 von 9:00 bis 13:00 Uhr im Energie-LAB statt.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldungen!

Mehr dazu...

 
   

 

Eintägige LehrerInnenfortbildung „Ökologie des Waldes“


am Dienstag, 10.04. oder Mittwoch, 11.04.2018

In dieser Fortbildung zeigen wir interessierten Lehrerinnen und Lehrern, wie die inhaltsbezogenen Kompetenzen (FW 3.4 und FW 4.4) praxisnah im Ökosystem Wald umgesetzt werden können und was die Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase in einem Kurs zum Thema „Ökologie des Waldes“ erwartet und welche Inhalte zum Schülerkurs gehören. Wir vermitteln das methodische Vorgehen bei einer Kartierung (unter Berücksichtigung der ökologischen Potenzen und abiotischen Faktoren), zeigen wie Bodenproben entnommen und untersucht werden und wie man mit den Ellenberg-Zahlen arbeitet.

Und das bieten wir Ihnen (geplanter Verlauf)

Ihre Anmeldung zur Lehrerfortbildung erbitten wir über VeDaB oder per E-Mail, Fax oder Post

 

Wie lange dauert es, bis Wärme Eis zum Schmelzen bringt?

© Energie-LAB

 

Lehrerfortbildung "Klimawandel und Treibhauseffekt"

24. April 2018, 9 - 13 Uhr

Steht uns das Wasser irgendwann bis zum Hals? Wird der Deister zur Insel und Hannover ein Paradies für Warmwasserfische? Geographische und politische (Zukunfts)Perspektiven vereinigen sich hier mit naturwissenschaftlichen Grundlagen.
Eine Versuchsanordnung, bei der eine stark Wärme erzeugende Lampe an zwei mit Eiswürfel gefüllte Schalen gerückt wurde, daneben eine Stoppuhr, um die Zeit zu messen, bis die Eiswürfel durch die Wärme zu Wasser geworden sind.

Auch in diesem Schuljahr bietet das Energie-LAB wieder eine Lehrerfortbildung für Sek-I-Lehrkräfte zum Thema Klimawandel und Treibhauseffekt an.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erproben im Rahmen der Fortbildung vielfältige Experimente und Möglichkeiten, die Themen Klimawandel und Treibhauseffekt zu unterrichten. Dazu gehören Experimente

  • mit Wärmebildkameras (infrarot-/=Wärmestrahlung)
  • zum Wärmehaushalt des "Treibhauses"
  • zum CO2-bedingten Treibhauseffekt
  • zur Albedo (Absorption und Reflektion weißer/schwarzer Flächen)
  • zum Schmelzverhalten von Eis (Schmelzwärme)
  • zum Unterschied von Meereis und Gletschereis
  • zum Meeresspiegelanstieg

Die Fortbildung findet am 24. April 2018 von 9:00 bis 13:00 Uhr im Energie-LAB statt.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldungen!

Mehr dazu...

 

 

Fortbildung „Schulbienen“
02.05., 25.05. und 13.06.2018

Das Schulbiologiezentrum stellt die „Schulbienen“ vor – vom Mini-Schwarm zum kleinen Bienenvolk. Dieses saisonale Projekt eignet sich für hannoversche Schulen, die Interesse an Bienen an der Schule haben, entweder als Bestandteil des Unterrichts, als AG oder als AG im Ganztag. Es bietet einen Einstieg in die Welt der Bienen, ohne die hohen die Kosten und den Aufwand einer Imkerei.

  • Zielgruppe: „bienenaffine“ LehrerInnen (Biologie und NaWi) und BetreuerInnen im AG- bzw. Ganztagsbereich SEK I und GS
  • Unterrichtsfach: Biologie, NaWi, Sachunterricht
  • Jahreszeit: Mai bis zu den Sommerferien

Kursinhalte:
• An drei Terminen erfahren die TeilnehmerInnen, wie die praktische temporäre Bienenhaltung aussehen kann,
• wie der Bienenschwarm ausgeliehen wird,
• in welchen Behausungen die Tiere gehalten werden und
• welche biologischen Phänomene der Honigbiene die SchülerInnen aktiv im Umgang mit dem Bienenvolk erarbeiten können.

Kontakt:
per Mail an: schulbiologiezentrum@hannover-stadt.de, oder telefonisch: 0511 – 168 47074

Als PDF zum Ausdrucken

Mehr zum Thema "Bienen"...